Klavierunterricht

in München - Tel. 089 20331742
r

Aktuelle Informationen

„ Aufgrund der Corona Krise biete ich meinen Klavierunterricht nun auch online über Skype oder FaceTime an. Voraussetzung auf Seiten des Schülers: eine Vorrichtung, dass die Handy Kamera schräg von oben auf die Tastatur des Instruments zeigt (siehe Foto), so dass ich die Finger des Schülers auf den Tasten sehen kann.
Das Notenmaterial wird per E-Mail ausgetauscht und schon kann‘s losgehen.“

Seit 30 Jahren gebe ich Klavierunterricht

Ich habe mich darauf spezialisiert, jedem einzelnen Klavierschüler in seiner Musikalität entsprechend seines Könnens individuell weiterzuhelfen.Dafür habe ich mich ausgiebig mit den für das Lernen wichtigen Aspekten der Modernen Hirnforschung beschäftigt.

Auf Anfrage kann der Unterricht in

  • Untermenzing
  • Hartmannshofen
  • Nymphenburg
  • Gern
  • Obermenzing

oder auch bei Ihnen zu Hause stattfinden…

Sie haben Fragen zum Klavierunterricht? Dann können Sie mich auch gerne anrufen – Tel. 089 20331742

 

Mein Klavierunterricht Flyer als PDF 

Zur Technik des Klavierspiels

Wenn die Finger im richtigen Moment mit der richtigen Geschwindigkeit die richtigen Tasten bewegen, entsteht schöne Musik.

Ich achte darauf, dass die Bewegungen der Finger flüssig werden und korrigiere unbewusste Bewegungen der Finger oder der Hand, die dazu führen, dass eine bestimmte Passage niemals akkurat gespielt werden kann. Ich trainiere mit meinen Klavierschülern, immer nur soviel zu lernen, wie ihr Gedächtnis gerade aufnehmen kann. Am Ende einer Klavierstunde soll bei meinen Klavierschülern stets das Gefühl vorhanden sein, „heute bin ich wieder einen Schritt vorwärts gekommen“.

Das Ziel ist, dass die Finger durch den kinästhetischen Sinn „wissen“, wo sie sich auf der Tastatur befinden, und nicht mehr von den Augen kontrolliert werden müssen. Dazu ist es nötig, immer wieder genau zu spüren, wie jede einzelne Bewegung abläuft.

 

Meine musikalischen Vorlieben

It don’t mean a thing, if it ain’t got that swing

Mein Spezialgebiet ist Blues und Boogie und alles was swingt. Auf diesem Gebiet kann ich am besten weiterhelfen. Ob es um…

  • das richtige Verständnis von Rhythmen,
  • die Bluesharmonien,
  • die „famous riffs“ – also die Melodiebausteine
  • oder die Gesamtstruktur geht…

… mit viel Geduld vermittle ich das theoretische Verständnis und gebe eine Anleitung zum praktischen Üben.

Je nach individuellem Können wähle ich Stücke aus, die bewältigt werden können, ebenso gehe ich auf die Wünsche der Schüler ein und führe nach und nach in die Grundlagen der Improvisation ein. Wer Übungseifer und Geduld mitbringt, wird sich rasch über seine Erfolge freuen können.

 

Unterricht für Anfänger

Das Schwere wird leichter, wenn es in lauter kleine Schritte unterteilt wird.
Anfänger müssen die Grundlagen lernen. Dafür habe ich über 100 kleine Kompositionen geschrieben, die so aufeinander aufbauen, dass Lernen in kleinen Schritten möglich ist. Kleine Schritte ermöglichen Lernerfolg, Erfolg macht Spaß.

 

Unterricht für Fortgeschrittene
und Wiedereinsteiger

Sich wundern ist besser als sich ärgern.

Eine der frustrierendsten Erfahrungen für (Hobby)Pianisten ist die Situation, dass ein Musikstück auch nach unzähligen Wiederholungen und großem Übungsaufwand immer noch nicht richtig gut klingt, weil es ein paar Stellen gibt, die fast nie fehlerfrei funktionieren.

Hier setzte ich an. Ich analysiere die Bewegungsabläufe, die Art des Übens und mache Vorschläge, wie durch das Lernen einer besseren Koordination der (Finger-)Bewegungen Sicherheit im Spiel entsteht. Auf diese Weise konnte ich schon bei einer ganzen Reihe von frustrierten Hobbypianisten die Freude am Musizieren wiedererwecken.